in ,

Minderhout (BEL): Deutscher Ponynachwuchs holt Platzierungen

Im nördlichsten Zipfel von Belgien fand am vergangenen Wochenende in der etwa 4000 Einwohner zählenden Gemeinde Minderhout an der Grenze zu den Niederlanden ein internationales Vielseitigkeitsturnier statt. Neben einigen nationalen Prüfungen und den belgischen Meisterschaften für Ponyreiter und Junioren, wurden auch vier internationale Prüfungen angeboten. Einige deutsche Reiter erreichten mit ihren Pferden Topplatzierungen.

Ihr EM-Ticket für die Pony Europameisterschaften Anfang August in Westerstede löste Julia Maria Lentrodt aus Bayern mit ihrem 8-jährigen Sportpartner Best Performance (Züchter: Dr. Heike Wust; Besitzerin: Susanne Lentrodt) nach ihrem zweiten Platz in der CCIP2*-S in Minderhout. Die 14-jährige ist erst Anfang diesen Jahres erstmals international an den Start gegangen, konnte jedoch mit Platz 3 beim Preis der Besten in Warendorf und Platz 7 in der CCIP2*-S in Strzegom überzeugen. In Minderhout brachte sie ihr Dressurergebnis von -32,4 Punkten ins Ziel und musste so nur der Belgierin Julie Geurts und Umelia-V mit -29,7 Punkten den Vortritt lassen.

Ebenfalls platzierten sich Milla Staade mit Charleen San (Züchter: Sonja & Jürgen Sander; Besitzer: Familie Staade) und Pia Sophie Schreiber aus Westfalen mit Motsi Mabuse (Züchterin: Hilde Ehning; Besitzerin: Elena Schreiber) in der gleichen Prüfung. Bei Nachwuchsreiterinnen beendeten die Prüfung punktgleich mit -39,8 Punkten. Jedoch war die Rheinländerin Milla Staade im Gelände näher an der Bestzeit, sodass sie sich über den fünften Platz freuen konnte. Beide wurden im Anschluss an die Prüfung ebenfalls für die Pony-Europameisterschaften in Westerstede nominiert.

Ergebnis CCIP2*-S

Platzierung CCIP2*-S Minderhout (BEL) Juli 2024 – Platz 2 für Julia Maria Lentrodt und Best Performance Foto: Eventing Minderhout

Der zweite Platz in der CCIP1* ging ebenfalls nach Deutschland: Hier platzierte sich die Rheinländerin Valentina Christou mit Hj Riley Star (Züchter: Hermann Jaspers; Besitzer: Loukas Christou) an zweiter Stelle im sechsköpfigen Starterfeld. Ein Stop im Gelände verhinderte den Sieg. Sie beendete die Prüfung mit -59,5 Punkten hinter der Niederländerin Xanna Everaers und Zucchero (-46,3).

Endergebnis CCIP1*

Der Sieg in der CCI1*-Intro Prüfung ging nach Deutschland. Hier gewann Carl Voigt im Sattel des siebenjährigen Destacado-Sohnes Descansado (Züchter: Dr. Richard Hirschhäuser; Besitzer: Kristina Kempen). Bereits in Ede (NL) und Ostbevern konnte das Paar sich in zwei Intro-Prüfungen platzieren und ritt nun erstmals international zum Sieg. Der 16-jährige Nachwuchsreiter aus Hessen konnte sein Dressurergebnis von -31,2 Punkten von der Dressur bis ins Ziel halten und setzte sich gegen das 30-köpfige Teilnehmerfeld durch.

Endergebnis CCI1*-Intro

In der CCI2*-S konnte Johanna Voelkel-Hilbrich mit Bali (Züchter: Gestüt Aluta; Besitzerin: Reiterin) in die Platzierung reiten. Nach den ersten beiden Teildisziplinen lag sie mit der 8-jährigen Stute sogar an erster Stelle, jedoch löste das MIM-System an Hindernis 19b aus, sodass 11 Strafpunkte und etwas Zeitüberschreitung zum Ergebnis hinzukamen. Mit -42,0 Punkten wurden sie letztendlich Siebzehnte.

Endergebnis CCI2*-S

Shortlist für EM Pony Vielseitigkeit 2024

,,Isa” wechselt von Charlotte Whittaker zu Tom McEwen